ANDREJ KREMENTSCHOUK drei Tage im Winter – Vernissage und Buchpräsentation

Vernissage am Samstag, dem 3. Dezember um 19.00 Uhr.

„Im Wandel zwischen neuen Mythen und Wahrheit befindet sich das Thema der fotografischen und literarischen Arbeit „drei Tage im Winter“ von Andrej Krementschouk, in der Realität und Traum seiner russischen Protagonisten fast fließend ineinander übergehen. Text undFotografien beschreiben die Sehnsucht heimatloser Menschen nach großen Erfolgen und der Bedeutung ihrer Nation im Weltgeschehen, ihre Erinnerungen an vergangene militärische Präsenz. Doch es ist ein Drama, in dem Wünsche plötzlich in Erfüllung gehen, das die Protagonisten aber zu Opfern macht. Scherben und Sehnsucht eines sowjetischen Traumes, der nie zu enden scheint.“ So Andrej Krementschouk, Autor und Fotograf aus Leipzig

Buchpräsentation und Ausstellung. Die Ausstellung wird bis Ende Januar zu sehen sein. Herzlich willkommen.a-krmentschuk-frau-und-schnee-stadt-n-2006